Anna, the Designer

Hallo, ich bin Anna Friday
ich bin eine staatlich geprüfte Modedesignerin, Hobby-Grafikerin, Möchte-gern-Fotografin und selbsternannte Künstlerin.

Meine Entwürfe sind auf das Wesentliche reduziert, sollen aber alles andere als zurückhaltend sein.
Ziel meines Designs ist nicht nur die ultimative Alltagstauglichkeit, sondern auch ein möglichst hoher Coolness-Faktor :)

Über mich:

Als die kleine Karolina Anna Freitag an einem verschneiten Freitag, an Neujahr 1982 zur Welt kam, konnte noch keiner ahnen, was mal aus ihr werden sollte….

Zunächst sah alles ganz normal aus: sie ging brav zur Schule, hatte viele brave Freunde, bekam gute Noten und machte brav ihr Abi…. doch was war das? kein Studium, kein Jura, keine Biotechnologie und keine Informatik….nein, Fotografie wollte sie lernen, an eine Kunstschule hat es sie verschlagen! Und dann, nach einem Semester….Abbruch! Modedesignerin war der neue Traumberuf . Und an die Uni wollte sie immer noch nicht, nein, die Best-Sabel Berufsfachschule für Design in Berlin Köpenick sollte es werden… dieses Kind ! Eine Träumerin und ein Dickkopf noch dazu…

….und hier bin ich nun, Anna Friday, ein Kind unserer Zeit…

Da unser modernes Zeitalter durch Schnellebigkeit gekennzeichnet ist, bin auch ich ein Freund von einfachen Lösungen und kompakten Informationen…

Daher hier einige knappe Infos, die meinen Charakter mehr oder weniger auf den Punkt bringen:

 

Was ich liebe:

  • mein Geburtsstadt Wejherowo, in der ich derzeit lebe, weil es die schönste Stadt Polens ist
  • Rock und Hiphop, weil diese Musik mich beim arbeiten motiviert
  • amerikanische Muscle Cars, weil der Sound ihrer Motoren meine Seele zum Vibrieren bringt
  • meinen PC, weil ich ein Digital-Junkie bin
  • meinen Informatiker, weil er meinen PC vor dem Abstürzen bewahrt
  • große Sonnenbrillen, weil man damit auch ohne Make-Up einen coolen auftritt hinlegt
  • Frottee-Socken, weil man damit über den Laminat-Fußboden surfen kann
  • meinen Perfektionismus, weil er mich zu Höchstleistungen antreibt…

 

Was ich überhaupt nicht liebe:

  • meinen Perfektionismus, weil er mich zu ewiger Unzufriedenheit verdammt
  • Filme ohne Happy-End, weil ich dann wochenlang nicht darüber hinweg komme
  • philosophische Diskussionen, weil sie mehr Fragen aufwerfen als sie Antworten bringen
  • Menschen, die sich selbst viel zu ernst nehmen, da an ihnen jede Art von Humor abprallt
  • Leute, die einen während einer langen Unterhaltung nicht darauf hinweisen, wenn man was zwischen den Zähnen hat
  • Großbuchstaben, weil ich viel zu wenig Kraft im kleinen Finger habe, um ständig die Shift-Taste zu drücken ;D

 

All das bin typisch Ich!